25.10.2021

Überzeugt und erfahren

Von Gott lässt sich einfach reden, aber überzeugt es auch und funktioniert es im Leben?

Autor: Gerrit Mathis
meint, dass Denken keine Glückssache ist und Glauben erleichtert.

Joachim S. aus der Schweiz schrieb:
Wann muss Skepsis sein?
Skepsis, Zweifel, gesundes Misstrauen, Prüfungszeitraum aushalten, das alles ist ein wenig ähnlich.
Irgendwie spürt jede Person, wann sie Skepsis haben sollte. Die typischste Situation hierzu: Ein Fremder steht vor der Tür und will was verkaufen.
Das mit Gott ausprobieren? Gott allgemein ausprobieren?
Etwas mit dem Priester ausprobieren?
Etwas mit dem Pastor ausprobieren?
Etwas mit der christlichen Gemeinschaft ausprobieren?
Ich getraue mir nicht, alles vor Gott (oder seine Leute) zu bringen, weil ich nicht weiss, ob Gott will, dass ich ihm/ihr/es alles vor die Füsse werfen darf oder soll. Gott kann sich sicher auch genervt fühlen oder ein Verhalten als uncool einstufen.
Allerdings wenn ich merke: «Hoppla, das Ding ist mir jetzt echt zu gross (z.B. organisierte Verfolgung)»: Dann kann ich nur raten: beten und möglichst viel vertrauen.
Aber das ist nicht eine Frage des Ausprobierens.
Man muss Gott die Freiheit lassen, es auf seine Weise zu lösen!
Langfristig setzt sich oft das Gute durch (kurzfristig oft das Böse und das Gute).

Neben einer persönlichen Empfehlung unserer Inhalte freuen wir uns natürlich auch über eine Empfehlung in der digital vernetzten Welt.




Hinweise für die Verwendung von Audio-Dateien
Alle Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Hierunter fallen neben Audio-Dateien auch Textbeiträge, Fotografien, Broschüren wie auch Präsentationen. Bitte beachten Sie, dass ein Urheberrechtsschutz unabhängig von einer Registrierung, Eintragung oder einer Kennzeichnung beispielsweise mit © besteht.

An den Inhalten dieser Internetpräsenz hat radio m die alleinigen, ausschließlichen Nutzungsrechte. Sollten Sie Audioinhalte weiterempfehlen wollen, benutzen Sie dazu bitte ausschließlich die angebotene Funktion unter „Teilen“! Eine Vervielfältigung, Bearbeitung, Veränderung, Nachdruck, Veröffentlichung, Vorführung etc. ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von radio m zulässig. Anfragen hierzu nehmen wir gerne unter info@radio-m.de entgegen.

  • Schalom!

    andacht· Ein "Hallo!" ist schnell gesagt, aber wenig ist damit gemeint. Ein "Schalom!" ist da schon mehr.

    Jetzt hören
    hören
  • Mehr Licht!

    andacht· Im Dunkeln strahlt das Licht so schön. Wenn man eins hat.

    Jetzt hören
    hören
  • Wofür bringst du Opfer?

    andacht· "Opfern" klingt nicht sexy. Aber es steckt mehr drin, als wir vielleicht auf den ersten Blick vermuten.

    Jetzt hören
    hören
Weiter